Natallia Makushyna
1952 geboren, studierte sie Journalismus in Minsk und arbeitete seither am Hrodna-Fernsehen, am Europäischen Rundfunk für Weißrussland sowie an verschiedenen Zeitungen, von denen einige inzwischen verboten sind.
Seit 2005 arbeitet sie bei der Deutschen Welle für den Bereich Weißrussland.
Sie ist Mitglied des Rates der Weißrussischen Journalisten-Vereinigung sowie des Weißrussischen Helsinki-Komitees.
2004 hat sie den Preis der Journalisten-Vereinigung „für Berufstreue“ und 2007 den Dmitri Zavadski-Preis für „Mut und Professionalismus“ erhalten.